Sie sind hier: Instrumente  

INSTRUMENTARIUM
 

Die Musik aus Mittelalter und Renaissance lebt vor allem durch den schnell wechselnden Klang des vielfältigen Instrumentariums. Diletto Musicale kann auf eine Sammlung von weit über 50 Instrumenten zurückgreifen.

Gespielt wird auf heute selten zu hörenden Nachbauten historischer Vorlagen:


 

Eine Vielfalt von Klängen Auswahl einiger Holzblasiinstrumente: Flöten, Gemshörner, Krummhörner, Dulzian, Ranckett




 
Renaissanceblockflöten vom Garklein über Sopran-, Alt-, Tenor bis hin zur Bassblockflöte
Barockflöten
Doppelrohrblattinstrumente wie Dulzian, Pommer und Ranckett
schnarrende Windkapselinstrumente wie Krummhorn, Kortholde und Hirtenschalmei
Rauschpfeifen
Gemshörner
Laute
Schlagwerk wie Pauke, Trommel, Tambourin und Cymbeln.



 

Viele dieser Instrumente waren zur Zeit ihres Entstehens technisch noch lange nicht ausgereift und überraschen heute den Spieler mit den Tücken ihrer authentischen Bauweise.

Die Instrumentalbesetzung variiert je nach Charakter und Entstehungszeit der Stücke sehr stark. Sie reicht vom reinen Blockflöten-, Krummhorn-, oder Gemshornsatz über verschiedene Mischbesetzungen bis hin zu solistischen Einlagen verschiedener Instrumente. Da die Notationen der damaligen Zeit in der Regel keine Festlegungen auf bestimmte Instrumente vorschreiben, sind somit der Vielfalt fantasievoller Klangkombinationen keinerlei Grenzen gesetzt.


Druckbare Version